.

Generalsekretär zu Besuch beim Diözesan-Bonifatiuswerk Rottenburg-Stuttgart

Seit gut einem halben Jahr ist er jetzt im Amt, der neue Vorsitzende des Diözesan-Bonifatiuswerkes der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Domkapitular Dr. Heinz Detlef Stäps. Nun bekam er erstmals Besuch vom Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken, Monsignore Georg Austen. In den intensiven Gesprächen ging es um die Arbeit der Diözesaneinrichtung des Bonifatiuswerkes sowie um die sich verändernde Diaspora-Situation in Deutschland, die sich auch im Süd-Westen der Bundesrepublik zeigt.

An dem Gespräch in Rottenburg nahmen außerdem die Referentin für Missionarische und diakonische Pastoral des Bonifatiuswerkes, Julia Brodersen-Schäfers, sowie Johannes Bielefeld von der Hauptabteilung Weltkirche der Diözese teil. Insbesondere zeigte sich Domkapitular Stäps an der Diaspora-Situation in Nordeuropa interessiert. Thema des Gesprächs war auch der Besuch des GlaubensMobils des Bonifatiuswerk in Kloster Sießen. Am 30. April und 1. Mai beteiligt es sich am Kinderfranziskusfest. Das GlaubensMobil fährt unter dem Motto „Zeig draußen, was du drinnen glaubst!“ ein Jahr lang durch ganz Deutschland und wirbt für eine neue missionarische Pastoral. Gesteuert wird es durch den Religionspädagogen, Johannes Schäfers.

V. li. n. re.: Monsignore Georg Austen, Johannes Bielefeld, Julia Brodersen-Schäfers, Domkapitular Dr. Heinz Detlef Stäps
V. li. n. re.: Monsignore Georg Austen, Johannes Bielefeld, Julia Brodersen-Schäfers, Domkapitular Dr. Heinz Detlef Stäps. (Foto: Bonifatiuswerk)

Das Bonifatiuswerk und damit die Katholiken in der Diaspora erhalten stets großzügige Unterstützung von den Gläubigen der Diözese Rottenburg-Stuttgart. So spendeten die sie im Jahr 2009 insgesamt knapp 410.000 Euro. Kaum ein anderes Bistum zeigt sich solidarischer mit der Diaspora. Das große Interesse an der Diaspora zeigt sich auch an der Beliebtheit des Bonifatiusblattes. In keinem anderen deutschen Bistum hat die Diaspora-Zeitschrift des Bonifatiuswerkes mehr Leser.

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen, die in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, leben.

Quelle: Bonifatiuswerk.de