.

Monsignore Austen ins Konsultoren-Kollegium des Neuevangelisierungsrates berufen

Papst Benedikt XVI. hat den Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken, Monsignore Georg Austen, in das Konsultoren-Kollegium des Päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung berufen. Der 53-Jährige unterstützt in dem beratenden Gremium die Arbeit des neuen Päpstlichen Rates. Als eine besondere persönliche Wertschätzung und eine Anerkennung der Arbeit des Bonifatiuswerkes bezeichnete Monsignore Austen seine Berufung. Das Diaspora-Hilfswerk versteht sich als Missionswerk für Deutschland.

Monsignore Austen betonte: „In der Neuevangelisation stehen für mich die Fragen im Mittelpunkt: Wie kann der Glaube dazu beitragen, im Geiste Jesu Christi die heutige Welt zu gestalten? Wo trifft man heute eine Gemeinschaft, in der man die Inhalte des Glaubens erleben kann?“ Dem von Papst Benedikt XVI. im September 2010 errichteten Rat steht Erzbischof Rino Fisichella vor. Einziges deutsches Mitglied ist Freiburgs Erzbischof Robert Zollitsch. Dem Konsultor-Kollegium gehören neben Monsignore Austen mit Professor Thomas Söding und Professor Achim Buckenmaier zwei weitere Deutsche an.

Quelle: Bonifatiuswerk