.

Paddy Kelly singt für die gute Sache

Düsseldorf. Der Ex-Frontmann der Kelly Family startet Ende Mai in Düsseldorf eine Solotournee mit Kirchenkonzerten, Gebetsabenden und einem Charity-Projekt für Äthiopien. Aus dem Mädchenschwarm ist ein tiefgläubiger Mann geworden. Er wolle etwas „gegen den spirituellen Hunger hier in Europa tun“, sagt er.

Paddy Kelly ist aus dem Kloster zurück - und geht ab Mai auf eine Solotour durch Kirchen.Foto: Matthias Graben/WAZ FotoPool Düsseldorf (ots) - Paddy Kelly startet am 31. Mai seine Solo-Tournee in der Kirche St. Peter in Düsseldorf. Die "AGAPE"-Abende in zehn deutschen Kirchen umfassen spirituelle Konzerte mit anschließenden Gebetsstunden. Paddy Kelly möchte auf diese Weise dem materiellen und spirituellen Hunger in der Welt entgegenwirken, erklärte er heute vor Journalisten auf einer Pressekonferenz in der Düsseldorfer St.-Peter-Kirche. Unterstützt wird Kelly bei seiner Tournee durch das Bonifatiuswerk. Zudem fließen von jeder Eintrittskarte 10 Euro in Projekte von Caritas international zum Kampf gegen den Hunger in Äthiopien.

"Die AGAPE-Abende sind für mich ein Weg, meine Kunst mit dem Glauben zu verbinden und dabei gleichzeitig etwas gegen den materiellen Hunger in Afrika und den spirituellen Hunger hier in Europa zu tun", sagte Paddy. "Ich begegne vielen Menschen, die Spiritualität und Glück in ihrem Leben vermissen. In meinem Leben durfte ich Gott als die Liebe erfahren. Ich hoffe nun, durch solche Events und meine neuen Songs dies auch für andere spürbar machen zu können und dabei gleichzeitig hungernden Menschen in Äthiopien zu helfen."

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt Paddy Kellys Tour gegen den spirituellen Hunger in der Welt. "Paddy Kelly bringt mit seiner Tournee junge Menschen auf eine andere Weise mit der Kirche in Berührung und trägt mit seiner Persönlichkeit und Musik dazu bei, das Evangelium in die Welt zu tragen. Das fördert das Bonifatiuswerk gerade mit Blick auf die Gebetsstunden in den Gemeinden", sagte Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken, während der Pressekonferenz in Düsseldorf. "Der Eintritt zu den Gebetsstunden ist frei."

Gemeinsam mit Caritas International, dem Hilfswerk der deutschen Caritas, leistet Paddy Kelly zudem einen konkreten Beitrag zur Ernährungssicherung und Hungerbekämpfung in Äthiopien. "Noch immer leiden Hunderttausende von Menschen in Ostafrika an Unterernährung", sagte Michael Brücker, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit von Caritas international. "Weil dieser Skandal wieder aus dem öffentlichen Bewusstsein zu verschwinden droht, ist Paddy Kellys Engagement gerade jetzt so wichtig. Wir helfen mit einer Kombination aus versorgen und vorsorgen." Mit den zehn Euro pro Ticket kann sich z.B. eine Familie mit Saatgut ausstatten und damit für ein Jahr ihr Überleben sichern.

Begleitet von Stern TV besuchte Paddy im März die Hilfsprojekte vor Ort in Äthiopien. Einen Bericht über die Reise strahlt das Magazin noch vor Tourbeginn im Mai aus. "Wenn ich nur daran denke, dass alle vier Sekunden ein Mensch an Hunger stirbt, und das, obwohl es eigentlich genügend Nahrungsmittel für alle gibt, dann entsteht bei mir ein innerer Drang, mich zu engagieren", erklärt Paddy sein Engagement.

Neben spirituellen Liedern, die größtenteils aus seiner Zeit im Kloster stammen und sich auf seinem neuen Album befinden werden, spielt Paddy auch einige Songs aus der Zeit der Kelly Family. Unterstützung bekommt er bei dem mit Musik, Inszenierung und Gebet gestalteten zweieinhalb- bis dreistündigen Programm von seiner Band aus internationalen Musikern. "AGAPE" gilt in der Bibel als Begriff für Gottes- und Nächstenliebe und wurde deshalb auch als Titel der stimmungsvollen und besinnlichen Abende gewählt.

Paddy Kellys Hintergrund als Mitglied der berühmten Kelly Family mit über 20 Millionen verkauften Alben, Konzerten in ausverkauften Stadien, sowie 48 Gold- und Platin-Auszeichnungen, brachte ihm den Ruhm und Reichtum eines Rockstars. In seiner Suche nach "mehr", nach dem Wesentlichen im Leben, tauschte er all dies gegen die tiefe spirituelle Erfahrung ein, die er, in Armut lebend und von der Öffentlichkeit zurückgezogen, in seiner Zeit als Mönch im Kloster machen konnte. Diese beiden Extreme haben ihn insgesamt nicht nur zu einem vielseitigen Künstler und überzeugten Christen gemacht, sondern auch zu einem Menschen, der sich konkret für das Wohl anderer einsetzt.

Tourtermine:

31.05. Düsseldorf - Kirche St. Peter19:30 Uhr
01.06. Freiburg - Kirche St. Barbara19:30 Uhr
03.06. Paderborn - Kirche St. Kilian19:30 Uhr
05.06. Chemnitz - Kirche St. Joseph19:30 Uhr
06.06. Würzburg - Pfarrkirche St. Peter & Paul19:30 Uhr
08.06. Potsdam - St. Peter und Paul Kirche19:30 Uhr
10.06. Ingolstadt - St. Pius Kirche19:30 Uhr
12.06. Hannover - St. Maria Kirche 19:30 Uhr
14.06. Cloppenburg - St. Josef Kirche19:30 Uhr
15.06. Münster - Heilig Kreuz Kirche19:30 Uhr


Tickets erhältlich ab 20.03.2012 unter www.eventim.de oder Tel. 01805-533933 (0,14 EUR/Min, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR / Minute)

http://www.paddykelly.eu/
http://www.facebook.com/PaddyKelly.official

Spenden für die Projekte gegen den Hunger in Ostafrika unter:
Caritas international
Spendenkonto 202
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ 660 205 00
Stichwort: AGAPE - Paddy Kelly

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstraße 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Michael Brücker (Durchwahl -293, verantwortlich),
www.caritas-international.de

Quelle: NRW-News